Rezension – Paper Princess

Paper Princess

Autor: Erin Watt
Verlag: Piper
Seitenzahl: 379
Preis: 12,99€
Inhalt: Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsübersitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr. Er behauptet ihr Vormund zu sein – und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer von ihnen macht Ella das Leben schwer. Und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen…
Ich habe das Buch gekauft, weil es auf Insta hoch angepriesen wird.
Das Buch ist einfach geschrieben und ist deshalb super für zwischendurch.
Das Cover finde ich total schön, weil es so schlicht und auch edel ist. Dadurch passt es auch ganz gut zum Inhalt.
Die Story hat einen recht offensichtlichen Verlauf, aber ist trotzdem gut. Es gibt aber auch einige Überraschungen.
Die Charaktere sind einzigartig gestaltet. Ich finde Ella hat einen tollen Charakter, aber bei einigen Handlungen von ihr hab ich nur den Kopf geschüttelt. Die Jungs finde ich toll, weil sie einfach in das Bad Boy Klischee passen und das ist halt einfach heiß. 😀
Am meisten mag ich Reed und Easton, weil einfach so viele unterschidleche Seiten haben.
Insgesamt kann ich Paper Princess nur weiterempfehlen. Ich werde mir auf jeden Fall Teil 2 kaufen, weil ich nach dem offenen Ende einfach wissen will, wie es mit den Royals weiter geht.

Weitere Rezensionen

https://bookwives.de/2017/02/25/rezension-paper-princess-die-versuchung-the-royals-1-erin-watt/

http://www.tintentick.de/2017/03/rezension-paper-princess-die-versuchung.html

http://www.katesleselounge.de/2017/03/rezension-erin-watt-paper-princess-die.html

One Reply to “Rezension – Paper Princess”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.