Rezension – Soul Hunters

Soul Hunters

Autor

Gerd Ruebenstrunk

Verlag

Planet!

Seiten

299

Preis

14,99€

Inhalt

Die Hackerin Hannah hat die perfekte Dating App geschrieben. Bei dem ersten Probelauf wird ihr Programm lahmgelegt und seit dem wird sie von einer Geheimorganisation gejagt. Ihre App gab ihr aber vor dem Absturz noch einen Namen. Jona. Ihr angeblicher Seelenverwandter. Nur ihm kann sie noch vertrauen. Jetzt versuchen sie zusammen herauszufinden, warum Hannah verfolgt wird. Dabei stoßen sie auf eine Legende, die auf einem Buch beruht, in dem das perfekte Gegenstück zu jeder einzelnen Person steht. Die Geheimorganisation ist auf der Suche nach diesem Buch. Hannah und Jona müssen es deshalb zuerst finden.

Meine Meinung

Das Buch habe ich auf der Frankfurter Buchmesse entdeckt und war vom Cover und Klapptext einfach nur begeistert. Für mich stand sofort fest, dass ich das Buch haben möchte.

Soul Hunters ist ein sehr einfach geschriebenes Buch und dadurch auch sehr flüssig. Die Kapitelaufteilung sorgt auch für ein flüssiges Leseerlebnis. Sie sind nach Tagen aufgeteilt. Das macht das ganze, wie ich finde, spannender und auch fesselnder, da man einfach erfährt was genau an welchem Tag geschieht.

Von der Story habe ich etwas völlig anderes erwartet. Etwas weniger in die Richtung Fantasy/Mystery und mehr Liebesgeschichte. Dies war aber überhaupt nicht der Fall. Das fand aber nicht weiter schlimm, da es trotzdem eine tolle Geschichte ist. Eine Liebesgeschichte ist Soul Hunters keines Wegs. Es ist eher ein Thriller mit ein bisschen Fantasy. Die Legende wurde ausgiebig beschrieben und bis zum Ende wird nicht zu viel verraten. So das man schön rätseln kann was es mit ihr auf sich hat.

Die verschiedenen Charaktere fand ich klasse. Sie sind alle detailiert beschrieben und man kann sich sehr gut in Hannah und Jona hinein versetzen. Die anderen Charaktere sind auch sehr unterschiedlich und einige bergen spannende Geheimnisse in sich.

Fazit

Soul Hunters ist ein einfach geniales Buch, welches ich nur empfehlen kann. Es ist durch den flüssigen Schreibstil, klasse für zwischendurch. Das offende Ende lässt auch auf eine Vortsetzung hoffen.

♥♥♥♥♥

Das Schönste in Brügge, das ist nicht aus Stein, nein, das Schönste in Brügge bist du.

Habt ihr das Buch schon gelesen?

Eure Meinung dazu und Kritik in die Kommis 🙂

Das könnte dir auch gefallen

http://mariasbücherliebe.de/rezension-geloescht/

http://mariasbücherliebe.de/rezension-delirium/

Weitere Rezensionen

https://tthinkttwice.wordpress.com/2017/11/15/rezension-soul-hunters-mit-der-liebe-kommt-der-tod-von-gerd-ruebenstrunk/

https://yviskleinewunderwelt.blogspot.de/2017/11/rezension-zu-soul-hunters-mit-der-liebe.html

http://www.buechersalat.de/2017/10/rezension-zu-soulhunters-von-gerd.html

2 Replies to “Rezension – Soul Hunters”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.